Jahresberichte Präsident, Sportchef und Nachwuchstrainer 2019

Jahresbericht des Präsidenten 2019

Sportliches

Vorneweg, Sportlich hatten wir ein erfolgreiches Jahr. Wiederaufstieg A-Mannschaft in die 1.Liga und Festgewinn in Belp. Die B-Mannschaft schaffte den Aufstieg von der 5.Liga in die 4.Liga. Herzliche Gratulation allen Beteiligten. Grossen Dank an die Mannschaftsführungen für den unermüdlichen Einsatz das ganze Jahr.

Der Jahresbericht mit den Resultaten verfasst auch dieses Jahr unser Sportchef Martin Schwab.

Der Jahresbericht der Nachwuchshornusser wird auch in diesem Jahr vom Nachwuchsbetreuer Simon Hostettler verfasst.

Waldfondue

Am 19.Januar war der erste Event der Hornusser im 2019, das zur Tradition gewordene Waldfondue.

Ab 18.00 Uhr kamen zahlreiche hungrige Erwachsene und Kinder zum schönen Burger

Waldhaus.

Jürg Bernhard mit seinem Gehilfen bereitete uns auch diesmal ein herrliches Fondue auf

offenem Feuer zu. Vielen Dank an Jürg und Co. Bei Wein, Bier und „Kaffee fertig»

liessen wir den wunderschönen Abend ausklingen.

Es war wiederum ein gelungener Anlass.

An dieser Stelle einen grossen Dank an die Organisatoren.

Hauptversammlung

Am 25.Januar fand die HV im Gemeindesaal Büren zum Hof statt.

Mit 37 anwesenden Mitgliedern und 2 Passivmitgliedern war die Beteiligung doch recht gut. Leider mussten sich auch dieses Jahr 10 Aktiv-Mitglieder entschuldigen. Ich appelliere an alle Mitglieder, die Hauptversammlungen doch zu besuchen (das ist Ehrensache!).Zur Stärkung nach der HV brachte uns unser Hauptsponsor Bracher Gourmet feine heisse Hamme und Kartoffelgratin in den Gemeindesaal.

Platz vorbereiten

Am 9.März wurde wie jedes Jahr unser Hornusserplatz samt Hüsli für die neue Saison auf Vordermann gebracht. Der Bockstand wurde nivelliert, wenn nötig Erde nachgefüllt. Anschliessend wurde der Bock fachmännisch gesetzt.

Das Spielfeld (Ries) wurde dieses Jahr mit neuen Markierungen, den sogenannten „Zieli“ ausgestattet. Das Honusserries bestand die fällige Abnahme der TK mit Bravour.

Unsere unermüdlichen Veteranen brachten auch dieses Jahr die Trophäen im Hornusserhaus

auf Hochglanz. Der Innenraum vom Hüsli wurde unter der Leitung vom Wirtepaar Lotti und

Andreas Sieber betriebsbereit gemacht. So, jetzt sind wir bereit für die Hornussersaison 2019

Platzpflege

Ein Bild, das Rasenmäher, grün, Transport, gelb enthält.Automatisch generierte Beschreibung Mit dem von Ruedi Günter übernommenen Rasenmäher wurde unser Hornusserplatz

gemäht. Ernst Stettler mähte das nachwachsende Gras, pflichtbewusst, jede Woche

einmal.

Bis enden Saison kamen etliche Stunden auf dem Rasenmäher zusammen.

Vielen Dank an Aschi!

Plauschhornussen Pfingstmontag

Am Pfingstmontag, 10.Juni, versuchten sich bei nicht ganz optimalem Wetter zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer in unserer Sportart. Sogar der neu gewählte Pfarrer der Kirchgemeinde Limpach befand sich unter den Gästen und versuchte sich im Horrnussen.

In verschiedenen Kategorien, Damen, Herren, Mädchen, Knaben und den drei Nachwuchsstufen, probierten die

Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Nouss so weit wie möglich in das Ries zu Schlagen. So entstand ein spannender Wettkampf. Zur Stärkung wurden Steaks, Bratwurst vom Grill, Pommes und Salat angeboten.

Dank der grosszügigen Gabenspenden konnte an der Rangverkündigung jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin einen schönen Preis entgegennehmen. Vielen Dank an die Sponsoren für die grosszügige Gabenspenden.

Ein Dankeschön gehört auch den Helfern.

Das Plauschhornussen war auch diesmal ein gelungener Anlass.

Dorffest

Nach grosser Vorarbeit war am Wochenende vom Donnerstag 25.bis am Sonntag 25. Juli wieder unser Dorffest.

Wir hatten im Programm einige Änderungen vorgenommen.

Den Donnerstagabend bestritten wir ohne DJ. Das Barteam übernahm

die Unterhaltung in der Bar. Die Bar war über die Tage recht gut besucht.

Für die Verpflegung, Hot-Dog, Hamburger und Pommes, war die Snackbar mit Aussenplatz zuständig (auch Freitag und Samstag). Dort wurde auch Offenbier ausgeschenkt.

Für den Freitagabend verpflichteten wir eine neue Band, die Triangle Backstage. Die Band fand bei den Besuchern sehr guten Anklang.

Am Samstagabend sorgte die bekannte und erfolgreiche Band Surprise für Stimmung und dafür, dass wieder zahlreiche Tanzpaare das Tanzbein schwangen.

In die Kaffeestube begaben sich auch dieses Jahr zahlreiche Gäste, um sich bei diversen Kaffees und Torten zu unterhalten.

Am Sonntag spielte das Örgeliquartett Hasenpfäffer auf.

Die Lose der Tombola waren an jedem Abend im nu verkauft.

Unsere Losverkäufer zeigten vorbildlichen Einsatz!

Am Sonntag kamen auch etliche Besucher für das «Zwirbelen» mit Renatus.

Ja, das diesjährige Dorffest war wieder einmal ein recht grosser Erfolg.

Während des Aufbaus und des Festes müssen die Anwohner vom Festgelände viel in Kauf nehmen, sei es erschwerte Zufahrt zu den Liegenschaften, Musik bis nach Mitternacht etc.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Durch den grossen Einsatz der Helfer war das Festgelände am Sonntagabend um 20 Uhr wieder aufgeräumt.

Ich danke allen Helferinnen und Helfern für ihren grossartigen Einsatz während dem Dorffest, inkl. Aufbau und Abbau. Ohne ihre Hilfe könnte das Dorffest nicht erfolgreich durchgeführt werden.

Gruppenhornussen

Während dieser Saison besuchten uns einige Gruppen und versuchten sich im Hornussen (Abschlagen).

Es waren Gruppen von Firmen oder Vereinen. Die Teilnehmer waren fast immer mit grossem Einsatz dabei.

Für das Abtun kam unsere Spickmaschine mit Tennisbällen zum Einsatz. Das Abtun im Ries bereitete den Teilnehmern grosse Freude.

Die Gruppen werden uns von Kevin Bracher vom Restaurant Löwen vermittelt.

Ich danke allen, die sich immer bereit erklären, hier mitzuhelfen. Die Events sind meistens unter der Woche und

dauern etwa 2-3 Stunden.

Die Events generieren auch einen beträchtlichen Zustupf in die Vereinskasse. Besuchten uns doch

fast 100 Teilnehmer.

An dieser Stelle danke ich Kevin Bracher für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Ausserordentliche Hauptversammlung

Am 13. September hatten wir zur ausserordentlichen Hauptversammlung eingeladen. Da der Gemeindesaal am Freitag besetzt ist, hatten wir die HV im Hornusserhaus.

Das Haupttraktandum war die Beschaffung der neuen Bekleidung.

Nach angeregter Diskussion wurde über die verschiedenen Kleidungsstücke abgestimmt.

Es wurde auch die Pakete für Aktivhornusser und Nachwuchshornusser beschlossen

Schlusshornussen

Am Sonntag 13.Oktober war das Schlusshornussen. Martin Schwab teilte die anwesenden Hornusser in zwei Mannschaften ein. Um 10.00 Uhr starteten wir mit den Hornussen. Nach dem nicht so ernsthaften Spiel

wurde das Material gereinigt und weggeräumt.

Um ca.13.00 Uhr stieg uns der Geruch von geschmolzenem Käse in die Nase, es war Zeit, an den Tischen Platz zu nehmen. Marianne und Adrian Schütz von der Dorfchäsi Utzenstorf bereiteten uns wieder ein schmackhaftes Raclette zu.

Die Kartoffeln von Rudi wurden von Lotti und Monique zu «Gschwellti» zubereitet. Das Essen war wieder sehr schmackhaft. Bei Wein, Bier, und Kaffee liessen wir denn Sonntag bis spät am Abend ausklingen.

Vielen Dank an Marianne und Adrian Schütz.

Auch den Wirten Lotti Sieber, Monique Zesiger und Res Sieber ein grosses Dankeschön.

.

Neue Bekleidung – Sponsoring

Da die Sponsorenverträge auf Ende 2019 auslaufen und es einen Sponsor auf dem Trainingsanzug nicht mehr gibt, werden wir auf die Saison 2020 einen neuen Trainer beschaffen.

Da der Hauptsponsor Gourmet Party Service Bracher für weitere 5 Jahre zusagte, beschlossen wir, wieder das gleiche Modell anzuschaffen (alt und neu kann kombiniert werden).

Bei der Sponsorensuche waren wir auch sehr erfolgreich. Die bisherigen Co-Sponsoren, Elektro Mollet AG,

Zürcher Sport und Events Frutigen und Hotel Hannigalp Grächen haben auch wieder für fünf Jahre unterschrieben. Neu gewinnen als Co-Sponsoren konnten wir Getränke Bongni Grafenried und Restaurant Löie GmbH Fraubrunnen. Weitere Sponsoren: Garage Grundbacher Aefligen, Coiffeur Zick Zack Büren zum Hof, Axa Burgdorf, Keller Treppenbau AG Schönbühl, Lüscher Viehhandel und Käserei Utzenstorf.

Da die Zürcher Sport und Event Frutigen wieder als Co-Sponsor zugesagt hat, beschlossen wir unsere Bekleidung wieder bei ihnen zu beschaffen.

Neues Materialahrzeug

Da unser Mercedes Sprinter in die Jahre gekommen und vom Rostfrass befallen ist, mussten wir uns mit einer Neuanschaffung befassen. Diese hatten wir im Budget eingeplant. Nach etlichem durchschauen der Occasionsbörse im Internet und anschauen von ein paar Fahrzeugen konnten wir im August das passende Fahrzeug beschaffen. Es ist ein Opel Movano mit 380‘000 Km und Jahrgang 2012.

Es war höchste Zeit, denn am Mercedes versagten auch noch die Bremsen und der Prüftermin war auch noch fällig.

Nach dem Einlösen vom Opel und einer provisorischen Einrichtung für das Material von Marcel Sommer, konnten wir für die restlichen Einsätze das Material mit dem «neuen» Fahrzeug transportieren.

Anschliessend bildeten wir eine Arbeitsgruppe „Einrichten Fahrzeug“, bestehend aus Thomas Schwab, Martin Schwab, Simon Steiner, Marc Steiner, Daniel Gosteli, Reto Häni und mir.

Nach der ersten Besprechung und dem Sammeln von Vorschlägen, machte Thomas eine 3D Zeichnung mit der zweckmässigen Einrichtung.

Bald darauf begab sich die Gruppe an einem Samstagmorgen im November mit dem Opel nach Messen in die Firma Graber Holzbau.

Unter der Leitung von Thomas fertigten wir die Einrichtung nach der Vorlage an und montierten sie.

Das Resultat kann sich sehen lassen.

Ich danke der Arbeitsgruppe für den grossen Einsatz.

Ein grosser Dank gehört auch der Firma Graber Holzbau in Messen.

Chilbihöck

Am 15.November hatten wir zum Chilbihöck eingeladen. Da unser Rössli für immer geschlossen ist, lag es auf der Hand, dass wir den Höck bei unserm Hauptsponsor Gourmet Party Service Bracher in Jegenstorf abhalten.

An diesem Freitagabend kamen 54 Helferinnen und Helfer vom Dorffest in das Lokal von Brachers.

Susi und Toni Bracher mit ihren Gehilfen servierten den Anwesenden sehr feine Schweinssteaks mit Pommes oder Nudeln. Für Unterhaltung sorget Hans Dysli mit seinen Örgeli.

Vielen Dank an Susi und Toni Bracher für das Gastrecht.

An dieser Stelle Danke ich noch einmal allen Helferinnen und Helfer für den grossen Einsatz während dem Dorffest.

Schlusswort vom Präsidenten

Das Hornusserjahr 2019 gehört auch schon wieder der Vergangenheit an. Es war für mich ein intensives und sehr erfreuliches Jahr. Viel Freude bereiteten mir die Aufstiege der beiden Mannschaften und der Festgewinn der A-Mannschaft in Belp.

Grosse Beachtung gehört auch unserem Nachwuchsteam. Es ist grossartig, was die Nachwuchsbetreuer Simon Hostettler und Stefan Stettler mit dem jungen Team erreicht haben.

Mit grosser Freude können wir den Zuzug von 4 neuen Mitgliedern vermelden. Iria Brunner, Adrian Kobler, Marco Burkhalter und Werner Nussbaum. Ich heisse sie bei uns ganz herzlich willkommen und wünsche ihnen viel Freude und Erfolg in unserer Gesellschaft.

Schön ist auch, dass Adrian Schürch nächste Saison die B-Mannschaft verstärken wird.

Viel Zeit beanspruchte die Beschaffung vom Materialfahrzeug und der neuen Bekleidung.

Für die Finanzierung unserer Auslagen konnten wir wieder einige Sponsoren gewinnen.

Ich war positiv überrascht, wie viele Firmen bereit sind, uns mit namhaften Beträgen zu unterstützen.

Ganz grossen Dank an den Hauptsponsor, an die Co-Sponsoren und Sponsoren.

Im Vorstand haben wir die anfallenden Geschäfte in 8 Sitzungen behandelt, meinen Vorstandskollegen gilt an dieser Stelle ein grosses Dankeschön. Weiter gehört allen Schiedsrichter/innen und den weiteren Aemtliinhabern ein grosser Dank und einfach allen, die zum guten Gelingen der Saison 19 etwas beigetragen haben.

Nun wünsche ich allen gute Gesundheit, viel Glück und eine super Saison 2020!

Der Präsident Hans Häni

Jahresbericht Sportchef 2019

2 Aufstiege, 1 Festsieg, was für eine schöne Saison

Vorbereitung – Ziele

Von Kriechenwil stösst Daniel Gosteli, vom B-Team stossen Dominique und Robin Schürch zu unserer A-Mannschaft. Marcel Sommer und Reto Häni wechseln in das B-Team.

Wir hoffen bald wieder auf ein Comeback der verletzten Walter Tüscher und Stefan Stettler.

Ziele:

A: Aufstieg in die 1. Liga, Festsieg Interk. Fest in der 3. Stärkeklasse, Top 3 Verbandsfest 2. Stkl.

B: Die Jungen integrieren und formen. Gemeinsam im Verein, das Möglichste machen, kleine Erfolge feiern.

Schachenhornussen A-Team

Das schon jeden 2. Frühling zur Tradition gewordene Event konnte mit einer starken Riesleistung und einen Sieg gegen das NLB-Team aus Röthenbach beendet werden.

0 Nummern und 892 Punkte, 4. Rang.

Medaillengewinner: Schwab Martin (73 Pkt) und Schwab Thomas (68)

Meisterschaft B-Team 5. Liga

Der Start gelang grandios. Ohne eine Nummer zu kassieren, konnten seit langem wieder einmal die maximalen 4 Rangpunkte eingefahren werden, dies gegen Hettiswil C.

Beim Spiel 2 gegen Zäziwil C war die Abwehrarbeit auf Augenhöhe des Gegners, 2 Nummern. Der Abschlag mit 777 Punkten war sehr gut und bescherte uns einen 2-Punkte-Sieg.

„Chappe-Wätter“, Robin, Resu und Jürg (Nölu)

Bei erneut garstigem Wetter zeigten die Mannen um Renatus Graf ein tolles Engagement gegen Krauchthal C. Trotz 5 Nummern konnte der 3. Sieg im 3. Spiel gefeiert werden.

In Hindelbank, Spiel 4, herrschte erneut ein „Sch…-Wetter“, sehr starker Gegenwind erschwerte die Abwehrarbeit. Mit 4 zu 12 siegte unsere B-Mannschaft schlussendlich souverän.

Beim Heimspiel gegen Madretsch ging es weiter. Das Wetter zum Glück mal besser als vorhergesagt, der Start beim Abschlag aber verhalten. Die Leistung am Schlagbock konnte zum Glück dann gesteigert werden. Die Gegner konnten sich dank 14 mehr geschlagenen Punkten noch 1 Punkt gutschreiben. Bei den Nummern sah es anders aus: 3 auf Seiten der Seeländer, 0 auf Seiten des Heimteams. Also ein lupenreiner 4er Sieg!

Das vorletzte Spiel wurde bei blauem Himmel in Burgdorf ausgetragen. Es dauerte zu lange um sich auf diese Verhältnisse einzustellen. So wurde die erste Saisonniederlage Tatsache; dennoch ein Rangpunkt für die bessere Schlagleistung.

starke 30 Punkte vom Jüngsten, Nico Sommer

Nach einer Pause stand noch das letzte und wichtigste Spiel in Rüderswil an. Beide Teams können aufsteigen, jedoch klare Vorteile für Büren.

Die Wetterprognosen meldeten Gewitter von ca. 13.45 bis 15.15 Uhr. Und so war es auch etwa.

Nach Halbzeit musste unterbrochen werden. Das Essen wurde eingenommen und nach ca. 90 Minuten Pause ging es weiter. Eine beherzte Leistung mit vollem Einsatz wurde belohnt. Mit nur einer Nummer und 615 zu 479 Punkten konnte der 6. Sieg eingefahren werden und noch dies:

Aufstieg in die 4. Liga!! Bravo Manne, das heit Dir verdient!!

Das Team hat 13 Nummern weniger kassiert als letzte Saison.

Ein grosser Dank an Andreas Sieber und Rolf Kurt welche alle Spiele in beiden Teams absolviert haben. Auch andere haben in den anderen Teams „ausgeholfen“, merci viu mau.

1. Rang , 17 Rangpunkte, 19 Nummern, 4272 Punkte – Aufstieg in die 4. Liga

Medaillengewinner:

Sieber Andreas 155 RP 377 Punkte

Jakob Andreas 154 379

Kurt Rolf 137 329

Steiner Daniel 132 325

Graf Renatus 129 319

Meisterschaft A-Team 1. Liga

Der Saisonstart absolvierten wir auf einen Spielfeld auf dem wir noch nie waren: Heimiswil-Dorf, gegen das B-Team Heimiswil, welche wir als stark einstuften. Wir mussten uns kurz vor Schluss ein schneller Schlag als Nummer notieren lassen. Unsere Schlagleistung war zu Beginn des Spiels nicht gut genug.

So kam es dann dass wir ohne Punkte nach Hause mussten. 1Nr und 1049 Pkt zu 1 Nr und 1091 Punkte. Erfreulicherweise spielte Stefan Stettler nach seiner Achselverletzung wieder mit.

Von nun an war allen klar: wenn wir unser Ziel Aufstieg erreichen wollen, so benötigt es im Ries volle Konzentration und Einsatz.

Beim ersten Heimspiel war Wasen C zu Gast, es herrschte starker Gegenwind. Uns gelang ein super Spiel. Mit 954 geschlagenen Punkten distanzierten wir den Gegner um 245 Punkte! 4 Rangpunkte am Trockenen. Ein weiteres Highlight war das Comeback von Walter Tüscher, welcher fast zwei Jahre verletzungsbedingt fehlte.

Spiel 3 in Oberbottigen, es hatte noch Schnee, welcher aus dem Ries geschoben werden musste.

Am Schluss spielte das keine Rolle mehr. Wir dominierten das Spiel mit 0 Nummern und sehr guten 1139 Punkten, über 200 Punkte mehr als der Gegner. Unser „Neuer“ Daniel Gosteli fiel bis jetzt auf als sehr guter Fänger und sehr angenehmer Kamerad. Heute konnte sich Dänu auch beim Abschlag sehr gut in Szene setzen und schlug mit 82 Punkten das höchste Resultat!

Süri-Spengelried war der nächste Gegner welchen wir mit fast 250 Punkten mehr überschlugen.

Wir konnten erstmals von der Tabellenspitze grüssen.

In Diessbach zeigten wir eine Top-Leistung im Spielfeld. Die Verhältnisse, um sehr lange Weiten zu erzielen, waren heute ideal. Dies wurde leider nicht von allen ausgenutzt; aber dennoch reichte es zu einem deutlichen Sieg. Erstmals in seiner Karriere erzielte Simon Hostettler über 80 Punkte, 82 waren es genau.

Beim nächsten Heimspiel trafen wir auf einen Verein in unserer Gemeinde, Mülchi.

Der Himmel war heute blau, was das Abfangen der Hornusse erschwerte. Leider mussten wir uns eine 12 gutschreiben lassen. Beim Gegner waren es vier Nummern. Wir zeigten heute eine sehr gute Schlagleistung von 1084 Punkten. Ein weiterer Sieg, aber nur mit zwei Rangpunkten.

In Frauchwil lieferten wir eine Top-Leistung im Spielfeld ab und konnten einen weiteren klaren Sieg verbuchen.

Das Heimspiel gegen Hindelbank gewannen wir mit einer sehr guten Leistung in allen Bereichen souverän. Rolf Kurt rettete uns bei der Marke 2 mit einem Big Save!

In Biberen-Ulmiz waren die äusseren Bedingungen sehr anspruchsvoll, vor allem weil es ca. 35 Grad heiss war. Wir waren wohl etwas schlapp, die 930 Punkte waren nicht gerade berauschend. Doch auch das reichte, zusammen mit einer starken Abwehrleistung, zu einem ungefährdeten Sieg.

Beim vorletzten Spiel zu Hause gegen Schlosswil könnte man bereits das Saisonziel Aufstieg erreichen…. Eine gute Leistung am Schlagbock wurde im ersten Durchgang gezeigt. Da im Fernduell Heimiswil bereits im Spielfeld ein Fehler begangen hatte, war der Aufstieg bereits um 13.30 Uhr Tatsache!! Dann gelang beim Abschlag nicht mehr viel; die Freude konnte nicht mehr verborgen werden. Doch im Spielfeld hielten wir dicht und konnten unser Gegner wie gewohnt schlagen.

Nach einem Jahr 2. Liga haben wir unser Ziel klar erreicht. Dieser

Aufstieg hat JEDER erkämpft. Bravo Giele und Danke!!!

Zum Schluss als Kür absolvierten wir noch das letzte Spiel zu Hause gegen Worb.

Eine fehlerfreie Abwehr und ein sehr guter zweiter Durchgang beim Abschlag, total 1078 Punkte.

Dann war wieder feiern angesagt, es war geil!

Dank der vorzeitigen Rückkehr unserer zwei Verletzten konnten wir auf ein Kader von 20 Mann zurückgreifen. So konnte gewohnt an gleicher Position gearbeitet werden. Diese Spieler wollten zusammen das Ziel erreichen. Die Abwehrarbeit konnte dank Zuzügen und Umstellungen stark verbessert werden. Die Schlagleistung war mit Ausnahme von Biglen-Arni B in den vier 2.Liga-Gruppen die beste. In 3 Spielen durften wir auf die Dienste der Joker-Spieler zählen, vielen Dank.

1. Rang 38 RP 2 Nummern 11534 Punkte – Aufstieg in die 1. Liga

Medaillengewinner:

Schwab Martin 296 RP 779 Pkt. 24. Rang

Günter Ruedi 287 752

Schwab Thomas 232 694

Schürch Donat 232 589

Gosteli Daniel 224 686

Schürch Beat 223 639

Steiner Simon 215 635

Hostettler Simon 211 667

Steiner Marc 157 572

MWHV-Cup

Mit durchzogenen Leistungen und Nummern startete man. Erst das letzte Spiel mit 0 Nr. und 607 Punkte war dann sehr gut. Somit war bereits nach der Gruppenphase Schluss. Danke an Simon Steiner für die Organisation.

Juniorenmeisterschaft

Nach der Nachwuchshornusserzeit bis 20-jährig können die Jungen freiwillig und in völlig gemischten 6er Teams die Juniorenmeisterschaft bestreiten. Dominique und Donat Schürch spielten mit Jungs aus der Umgebung um Rang und Ehre.

Gruppenmeisterschaft in Belp, Freitag, 16. August

Erfreulicherweise konnten wir mit zwei Gruppen am Freitagnachmittag antreten. Mitmachen kommt vor dem Rang!

Gruppe 1 40. Rang 2 Nr. 399 Punkte

Gruppe 2 48. Rang 6 Nr. 270 Punkte

Die besten 3: Stettler Stefan, Gosteli Daniel und Schwab Martin mit je 74 Punkten. Besonders aufgefallen ist aber Nussbaum Nico, Jahrgang 2004 mit sehr guten 46 Punkten (14,13, 4,15).

Interkant. Hornusserfest Herzogenbuchsee, B-Mannschaft, 4. Stärkeklasse

A- und B-Team zur selben Zeit am selben Ort gab es wohl an einem Fest noch nie. Dies ergab sich aus den schlechten Leistungen der Vorjahre der A-Mannschaft sowie die vielen und guten Anmeldungen anderer Teams für diesen Anlass im Oberaargau.

Dauerregen am Morgen. Die sportlichen Leistungen waren den ganzen Tag nicht berauschend.

Das Highlight dieses Festes war das super eingerichtete Materialfahrzeug von Marcel Sommer, Danke vielmals!!

13. Rang 7 Nr. 819 Punkte

Kranzgewinner: Sieber Andreas 86 Punkte

Medaillengewinner: Häni Reto 72

Kurt Rolf 72

Interkant. Hornusserfest Herzogenbuchsee, A-Mannschaft, 3. Stärkeklasse

Leider haderten wir mit dem schlechten Wetter, etc. Unser Ziel, das Fest zu gewinnen, konnte mit dieser Einstellung nicht erreicht werden. Daraus lernten wir für die Zukunft.

Es wurde aber auch sehr gutes gezeigt wie zum Beispiel die sehr guten Schlagleistungen von Daniel Gosteli , Beat Schürch und Ruedi Günter.

8. Rang 1 Nr. 1239 Punkte (16 Spieler)

Kranzgewinner: Gosteli Daniel 106 Pkt

Schürch Beat 104

Günter Ruedi 98

Schwab Martin 91

Hostettler Simon 89

Schürch Donat 85

Medaillengewinner: Steiner Simon 80

Schwab Thomas 77

Schön war dann noch, das so viele Vereinsmitglieder am Abend in das Restaurant Löwen Fraubrunnen kamen, um den Tag doch noch positiv abzuschliessen.

Verbandsfest MWHV Belp, A-Mannschaft, 2. Stärkeklasse – Festsieg!!

Mit guter Stimmung und voller Elan konnten wir in das Fest starten.

Die legendären Worte „Hüt hani kes guets, sondern hüt hani es sehr guets Gfüeu!“ von unserem Teamchef machten jedem bewusst, was an diesem Tag möglich war.

Nach dem Anhornussen konnten wir dank dem 1. Zwischenrang gegen den NLB-Aufsteiger Sinneringen ans Finale antreten. Heute zogen wir unser Ding durch und konnten nach dem Aufstieg in die 1. Liga erneut feiern: der historische Festsieg in Belp!!

Zugleich durften wir auch noch den besten Nachwuchspieler aus unseren Reihen stellen: Robin Schürch. Nun wurde gefeiert, ein schönes Gefühl. Gratulation an ALLE!

1. Rang 0 Nr. 1548 Punkte

Kranzgewinner: Schwab Thomas 105 Punkte

Schürch Beat 103

Schürch Donat 101

Schwab Martin 98

Hostettler Simon 95

Steiner Simon 95

Tüscher Walter 92

Günter Ruedi 92

Rentsch Thomas 90

Rentsch Mathias 90

Sieber Andreas 89

Medaillengewinner: Steiner Marc 83

Kurt Rolf 80

Hostettler Christian 76

Schürch Robin (NW) 74

Robin Schürch konnte als bester Nachwuchshornusser ausgezeichnet werden, Bravo!!

Verbandsfest MWHV Belp, B-Mannschaft, 4. Stärkeklasse

Da wir leider an den Festen nicht alle Spieler zur Verfügung hatten, musste in Belp ersatzgeschwächt angetreten werden. Erfreulicherweise unterstützte uns Christoph Sieber nach langjähriger hornusserischen Abwesenheit.

Die Leistung im Ries war ansprechend, beim Abschlag zeigten leider die wenigsten ihr Können.

10. Rang 8 Nr. 789 Punkte

Kranzgewinner: Stettler Stefan 94 Punkte

Jakob Andreas 92

Platzweihe Mülchi, 29. September, A-Mannschaft

Der letzte Ernstkampf dieser Saison fand im benachbarten Mülchi statt. Wohl noch nie im Herbst hatten wir zu viele Spieler auf Platz, darum half Andreas Sieber unseren Kameraden von Limpach aus. Unsere Leistung war nicht berauschend.

6. Rang, 4 Nr. 739 Punkte (16 Spieler)

Medaillengewinner: Günter Ruedi (62Pkt), Schürch Donat (60), Schwab Martin (60), Schürch Beat (58) und Schwab Thomas (54)

Veteranentag, Freitag, 04. Oktober in Utzigen

Mit 8 Hornussern, Ruedi Hunziker und Walter Kummer als Schiedsrichter sowie Franz Schneider als Betreuer ging‘s nach Utzigen.

In der jüngsten Kategorie konnten Andreas Sieber, Andreas Jakob sowie Beat Graf die Auszeichnung in Empfang nehmen. Andreas Sieber konnte sich sogar im 2. Rang mit sehr guten 64 Punkten ausrufen lassen. Herzliche Gratulation allen.

100 Jahre HG Gohl, 05. Oktober, B-Mannschaft

Mit einer guten Mannschaft, zum Teil schon mit Spielern, die die nächste Saison neu im Team spielen werden. Der Abschlag gelang sehr gut. Im Spielfeld fanden doch einige Schläge den Weg ohne Kontakt ins Spielfeld.

Beat Schürch zeigte mit 82 Punkten eine hervorragende Leistung, welche ihm zugleich den Tagessieg einbrachte, herzliche Gratulation!

Ein schöner Ausflug, der bei einigen noch etwas länger ging, gibt Vorfreude auf die nächste Saison.

10. Rang, 7 Nr. 738 Punkte

Medaillengewinner: Schürch Beat (82Pkt), Kurt Rolf (60), Sieber Andreas (57), Jakob Andreas (57), Häni Hans (54), Schürch Adrian (53)

46. Wald- & Holz-Hornussen, Samstag 12. Oktober

Bei guten äusseren Bedingungen trafen sich 38 Hornusser zum gemütlichen Spiel und anschliessendem Zusammensein in Büren zum Hof.

Dieses Jahr konnte sich das „Wald-Team“ den Sieg wieder zurückholen.

Sein erstes Wald& Holzhornussen und bereits Sieger und Hobelgewinner: Daniel Gosteli, Herzliche Gratulation!

Ein grosser Dank an alle Teilnehmer, den Helfern, der HG Büren zum Hof, den Zuschauern und vor allem der Wirtecrew um Lotty Sieber und Marianne Zürcher, es war super.

Ein weiterer Dank geht an die Sponsoren Keller Treppenbau AG Schönbühl, Hotel Hannigalp Grächen, Dorfkäserei Schütz Utzenstorf, der Metzgerei Pulver in Bätterkinden, Fritz Jost, Fritz Zürcher und den Schnapsspender Resu Sieber.

Das nächste Waldhornussen findet am 03. Oktober 2020 in Grafenried statt.

Nachwuchshornusser siehe sep. Bericht

Unser Team, sehr jung und unerfahren, konnte im Verlauf des Frühlings sich noch auf weiteren Zuwachs freuen. Mit total 13 eigenen Spielerinnen und Spieler spielten wir zusammen mit Bätterkinden und Kräiligen.

Das Team lernte von Woche zu Woche mehr dazu.

Das Highlight stand im nahen Aetingen mit dem Eidgenössichen Nachwuchsfest auf dem Programm.

Genau dort rufte das Team die beste Saisonleistung ab, Bravo.

Das Betreuerteam um Simon Hostettler und Stefan Stettler leisten eine immense, sehr gute und sehr wichtige Arbeit für die Jungen und für unseren Verein. Ein ganz grosses Merci viu mau, das ist Top!

C:\Users\Martin Schwab\AppData\Local\Microsoft\Windows\Temporary Internet Files\Content.IE5\29HCKSJP\FB_IMG_1575199151675.jpg

SchiedsrichterInnen

Eine wichtige und wertvolle Arbeit leisten unsere gut ausgebildeten Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter. Ohne sie geht es nicht. Wir sind sehr dankbar und glücklich auf eure Dienste zählen zu können, Danke tuusig!!!

Schlussgedanken

Herzliche Gratulation an alle Preisgewinner. Die, die nahe dran waren oder es nicht schafften, nächstes Jahr packen wir es zusammen!!

Tolle Schlagzeilen…

  • sehr gute Stimmung im Verein
  • das Nachwuchsteam vergrössert sich und macht Fortschritte
  • das A-Team steigt in die 1. Liga auf
  • das B-Team steigt in die 4. Liga auf
  • das A-Team gewinnt das Verbandsfest in der 2. Stärkeklasse
  • Robin Schürch wird bester Nachwuchshornusser am Verbandsfest in der 2. Stärkeklasse
  • Beat Schürch gewinnt der Kleinanlass 100 Jahre HG Gohl

Jahresklassement B:

1. Rang Sieber Andreas 13.69

2. Rang Jakob Andreas 13.27

3. Rang Kurt Rolf 12.13

Gesamtklassement A:

1. Rang Schwab Martin 17.12

2. Rang Günter Ruedi 16.44

3. Rang Schürch Beat 15.92

Der Sportkommission mit Thomas Schwab, Marc Steiner, Dominique Schürch (A), Renatus Graf, Andreas Jakob (B), Simon Hostettler und Stefan Stettler (NW) möchte ich ganz herzlich danken für euren unermüdlichen Einsatz und die sehr angenehme Zusammenarbeit.

Einen gewaltigen Dank an alle Ämtli-Inhaber und an die, die einfach anpacken. Ein spezieller Dank geht an das Wirtepaar Andreas und Lotti Sieber mit Ihren Wirtinnen: das Essen schmeckte immer sehr fein… Unseren Sponsoren, Gönnern und Fans möchte ich für ihre tolle Unterstützung ganz herzlich danken. Ein grosser Dank geht natürlich an unsere Familien, welche uns manchmal etwas lange entbehren müssen und uns immer unterstützen!

Das war eine tolle Saison. Nach einigen Jahren hartes Brot essen, Niederlagen und Absagen verkraften, kann ich als Sportchef wieder mehr lachen. Auf die neue Saison können wir das A- und B-Team verstärken. Aus Moosseedorf stossen Adrian Kobler und Iria Brunner zu uns. Der junge Marco Burkhalter aus Aefligen konnte ebenfalls verpflichtet werden, sowie der Routinier Werner Nussbaum von Dentenberg. Auch Adrian Schürch wird sein Comeback als Hornusser geben.

Wir haben die Hausaufgaben gemacht. Wir müssen aber ALLE weiterhin am Ball bleiben, mithelfen und unsere Jungen fördern.

Die Vorfreude auf 2020 ist gross, im Frühling treten wir gemeinsam wieder an, Allez Büre!

Euch allen wünsche ich einen schönen Winter, gute Gesundheit, viel Glück und bis bald auf dem Hornusserplatz!

Euer Martin Schwab, Sportchef , im Dezember 2019

Jahresbericht Nachwuchshornusser 2019 

Das neue Jahr begann auch in diesem Winter wieder mit dem Wintertraining in der Turnhalle Limpach. Alle zeigten einen tollen Einsatz. Zudem nahmen wir wie jedes Jahr wieder am Unihockey Cup in Sumiswald teil. Mit unserer NW Mannschaft gewannen wir das Hallen-Hornussen. Bravo Giele. 

Auch diese Saison bestritten wir gemeinsam mit Kräiligen-Bätterkinden. Von Limpach war leider kein Nachwuchshornusser mehr dabei. 

Wir durften 5 neue Nachwuchshornusser aus Büren zum Hof in unserem Team begrüßen: Stähli Yann, Schwab Lea, Sieber Sara, Sieber Lukas und Rentsch Lara. Es freut mich sehr, dass wir die 5 gewinnen konnten. 

Unser Nachwuchsteam ist stets motiviert, im Training ebenso wie im Spiel, ohne dass dabei der Spass zu kurz kommt. Dank guter Infrastruktur, guten Trainingsmöglichkeiten und vielen Helfer sieht man Fortschritte beim Abtun und beim Schlagen. In der Meisterschaft lief es uns nicht immer wunschgemäss wir haben im Ries zu viele Nummern kassiert und die Meisterschaft auf dem letzten Platz abgeschlossen. Am Eidg. Nachwuchsfest in Aetingen lief es uns ganz gut und wir konnten das Fest auf dem guten 11 Platz abschliessen. Wir werden nächstes Jahr weiter mit unserem jungen Team trainieren und hoffen auf viel Spass und Fortschritte. 

Bei den Einzelschlägern gab es auch in diesem Jahr Topresultate. In der Meisterschaft gewannen 2 Spieler die Medaille. Schürch Robin und Sommer Nico. Für Nico war es die erste Meisterschaftsmedaille. Am Eidg. Nachwuchsfest in Aetingen gewannen wir 4 Medaillen Schwab Nik, Sommer Nico, Schürch Robin und Nussbaum Nico Super Leistung, weiter so!!! 

In diesem Jahr mussten wir uns von Schürch Robin verabschiedeten der altershalber das Nachwuchsteam verlässt. Ich danke Robin ganz herzlich für die schöne Zeit in unserem Team und wünsche Ihm alles Gute und lange Streiche bei den aktiven Hornussern. 

Einen grossen Dank möchte ich Stefan Stettler, Thomas Schwab, Beat Schürch, Dominique Schürch und den Betreuern von Büren, Kräiligen-Bätterkinden für die sehr angenehme Zusammenarbeit aussprechen. Zudem bedanke ich mich bei den Nachwuchshornussern, Helfer/innen, Schiedsrichter/innen, dem Hüsliwart Res Sieber, und den Eltern für den tollen Einsatz in diesem Jahr und hoffe auf ein gutes und erfolgreiches Miteinander im nächsten Jahr. 

Wir durften diesen Herbst einen Teamausflug ins Aquabasilea in Basel machen wo wir einen wunderschönen Badetag geniessen durften. Dafür möchte ich mich bei der Hornussergesellschaft Büren zum Hof von Herzen bedanken. Das ganze Team wie auch die Betreuer hatten sehr viel Spass, besten Dank. 

Ich freue mich, mit der Nachwuchsmannschaft eine weitere Saison in Angriff zu nehmen. Ich bin überzeugt, dass mit der Freude und Motivation des jungen Nachwuchsteams und dem Trainingswillen, den sie haben, auch wieder tolle Resultate in den nächsten Jahren möglich sind. 

Der Nachwuchstrainer Simon Hostettler 

Meisterschaft 

14. Rang, 60 Nummern, 861 Punkte 

1 MS Spiel 20 Nr. 184 Punkte 2 MS Spiel 11 Nr. 250 Punkte 3 MS Spiel 16 Nr. 208 Punkte 4 MS Spiel 13 Nr. 219 Punkte 

Medaillengewinner: 

Stufe 3: Schürch Robin Büren zum Hof 252 Punkte 09. Rang 

Stufe 2: Sommer Nico Büren zum Hof 103 Punkte 24. Rang 

Gruppenmeisterschaft 

Haben wir in dieser Saison nicht teilgenommen 

Eidg. Nachwuchsfest in Aetingen 

11. Rang, 6 Nummern, 411 Punkte 

Stufe 1

Schwab Nik Büren zum Hof 18 Punkte 21 Rang Medaille 

Stufe 2

Sommer Nico Büren zum Hof 51 Punkte 20 Rang Medaille 

Stufe 3

Nussbaum Nico Büren zum Hof 101. Punkte 09. Rang Medaille
Schürch Robin Büren zum Hof 89. Punkte 21. Rang Medaille 

Zweckverbandsfest 

Stufe 3

Schürch Robin Büren zum Hof 64 Punkte 19. Rang 

Allen Preisgewinnern nochmals herzliche Gratulation und für jene, für die es nicht ganz reichte, wird nächste Saison auch wieder eine Gelegenheit kommen.